Ihr Stadtbahner Shop

Der elektrische Betrieb auf der Berliner S-Bahn
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor 20 Jahren verhandelten der West-Berliner Senat und die Deutsche Reichsbahn über die zukünftige Betriebsführung bei der Berliner S-Bahn. Im Ergebnis übernahmen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) den S-Bahnbetrieb ab 9. Januar 1984. Was damals als Sensation galt, hat eine Vorgeschichte, über die bisher wenig veröffentlicht wurde. Was hat die Reichsbahn zum schnellen Vertragsabschluss beigetragen? Seit wann stand fest, dass die BVG den Betrieb übernehmen würde und weshalb schaffte sie den Start fast ohne Vorbereitungszeit? Dieses Buch gibt die Antworten. Der Leser erhält erstmals einen umfassenden Überblick über die Verhandlungen und ihr komplexes Umfeld. Weitere bedeutende Ereignisse machen den Abschnitt von 1980 bis heute zum interessantesten Kapitel in der wechselvollen Geschichte des traditionsreichen Berliner Verkehrsmittels. Noch 1983 stand die Berliner S-Bahn unter der kontinuierlichen, einheitlichen Leitung der Deutschen Reichsbahn. Und nach dem Mauerfall ging es Schlag auf Schlag: 1989 der erste grenzüberquerende Fahrgastzug, 1990 durchgehender gemeinsamer S-Bahnverkehr auf der Stadtbahn, Ende 1993 Rückgabe der Betriebsführung in West-Berlin an die ´´Große´´ Bahn, 1995 Betriebsaufnahme der S-Bahn Berlin GmbH. Der Autor beschreibt alle Ereignisse mit umfassendem Hintergrundwissen. Bei der Recherche konnte er auf Gesprächspartner und Unterlagen der Senats-Verhandlungskommission, der BVG, der Reichsbahn und der S-Bahn Berlin GmbH zurückgreifen. Umfangreiches Aktenmaterial der Reichsbahn ermöglichte außerdem ungeschminkte Blicke auf Betrieb, Projekte und Entwicklung im östlichen Netzteil. Auch der jüngste Band besticht durch kompetenten Inhalt, eine Vielfalt aufschlussreicher Abbildungen und gute Lesbarkeit. Wer etwas wirklich Neues über die jüngste Geschichte der Berliner S-Bahn erfahren will, kommt an dieser Neuerscheinung nicht vorbei. Manuel Jacob, Jahrgang 1952, beobachtet den Berliner Nahverkehr seit mehr als 30 Jahren. In den ´´Berliner Verkehrsblättern´´, der Bahnkundenzeitung ´´punkt 3´´ und anderen Publikationen veröffentlicht er Beiträge rund um die Berliner S-Bahn. Für die vorliegende Buchreihe ´´Der elektrische Betrieb auf der Berliner S-Bahn´´ hat er den Band 7 ´´Sicher ist sicher! Wie der Betrieb auf der Berliner S-Bahn funktioniert´´ verfasst. Sowohl wegen seines Detailwissens als auch wegen der lockeren Erzählweise wurde das Buch sowohl von den S-Bahnfreunden als auch von den S-Bahnern selbst überaus positiv aufgenommen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.04.2018
Zum Angebot
Die unvollendeten Stadtbahnen als Buch von Roma...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand
(29,90 € / in stock)

Die unvollendeten Stadtbahnen:Wiener Schnellverkehrsprojekte aus den Akten des Österreichischen Staatsarchivs. 1., zahlreiche s/w-Abbildungen Roman Hans Gröger

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Wiener Jugendstil
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf den Spuren von Hoffmann, Wagner, Loos & Co durch Wien: Der Stadtführer Wiener Jugendstil lädt zu ganz besonderen Spaziergängen durch Wien ein. Das Blättern in Stadtplänen, Namens- und Adressregistern wird für den Jugendstil-Aficionado mit diesem Band überflüssig. Inge Podbrecky legt ein kundiges, genau recherchiertes und kurzweilig zu lesendes Vademecum der Architektur um 1900 vor: Auf vier Routen begleitet Wiener Jugendstil den Wien-Besucher zu den schönsten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Wiener Fin de Siècle. Beginnend mit dem Naschmarkt, über Secession und Loos-Haus bis zum Stadtpark bzw. Rochusmarkt führt die erste Route, Vom Wiental ins Zentrum. Es folgen die Hietzinger Villen ein Spaziergang vom Hofpavillon der Stadtbahn bis zur Villa Wustl von Robert Oerley. Auf Route Nummer drei passiert der Flaneur Steinhof und die Otto-Wagner-Villen. Und auf Route vier wird schließlich Josef Hoffmann auf der Hohen Warte besucht in Gestalt der von ihm entworfenen Villenkolonie. Kompetente Objektauswahl und -reihung, architektur- und kulturgeschichtliche Hintergrundinformation und übersichtliche Routenskizzen ergeben mit Wegbeschreibung, Zusatzinfos und Leitsystem das ideale Lesebuch für die Westentasche. Querverweise auf kulturelle und kulinarische Angebote bieten zudem die perfekte Grundlage zum Flanieren, Ausruhen, Einkaufen, Essen und Trinken zwischendurch. Und die zahlreichen Fotos schüren schon beim Durchblättern die Vorfreude auf das, was auf den Jugendstil-Routen durch Wien zu erwarten ist.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Die Chemnitzer Straßenbahn
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Chemnitz - das ´´Tor zum silbernen Erzgebirge´´ - wartet mit einer Besonderheit im schienengebundenen Personennahverkehr auf: Hier erfüllten 28 Jahre lang zwei Schienenbahnsysteme gemeinsam die Verkehrsaufgaben. Die Historie der schmalspurigen Straßenbahn begann 1880 und endete 1988. Die moderne Straßenbahn in Regelspurausführung begab sich 1960 auf ihren ersten Parcours und hat sich seitdem konsequent zur Stadtbahn weiterentwickelt. Inzwischen erschließt sie mit der eigenständigen Citybahn bereits einige Gemeinden der Chemnitzer Region. Diplomingenieur Heiner Matthes war viele Jahre in leitender Stellung im Dienst des Verkehrswesens tätig und gehört heute den Straßenbahnfreunden Chemnitz e. V. an. In diesem spannenden Bildband dokumentiert er eindrucksvoll 130 Jahre Geschichte der Schienenbahn in Chemnitz. Mehr als 220 zum Teil unveröffentlichte Fotografien aus privaten Archiven sowie seiner eigenen Sammlung illustrieren diese Entwicklung von 1880 bis in die Gegenwart. Die Bilder zeigen, wie die verschiedenen Wagen der Pferde-, der elektrischen Straßen- und der späteren Niederflurbahn die Stadt durchquerten. In den informativen Texten erfährt der Leser dabei nicht nur Wissenswertes zu technischen Entwicklungen, sondern auch zu Veränderungen im Stadtbild. Ausschnitthaft präsentiert Matthes sowohl den Fahrzeugpark einschließlich seiner Depots und Werkstätten als auch die Beschäftigten des Schienenverkehrswesens. Wer sich für die Geschichte von Chemnitz und den Chemnitzer Schienennahverkehr interessiert, kommt an diesem Bildband nicht vorbei.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
SCHÖN & SCHAURIG - Dunkle Geschichten aus Biele...
11,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mögen Sie es dunkel, düster, mysteriös, schummerig oder gar schaurig? Wie jede Stadt, so hat auch Bielefeld seine Sonnen- und Schattenseiten. Dieses Buch widmet sich den ´´dunklen Seiten´´, zeigt auf, wo es in den letzten Jahrhunderten grausam zugegangen ist, wo gemordet und hingerichtet wurde, wo die Pest wütete und sich veritable Pfarrer im Angesicht ihrer Gemeinde prügelten. Und es beschreibt den schlimmsten Tag in Bielefelds Geschichte, an dem viele Menschen bei einem Bombenangriff starben. Aber es widmet sich auch jenen Dingen, die zwar im Schutze der Nacht stattfinden, in erster Linie aber der Lust und dem Vergnügen dienen. Und hin und wieder geht es auch unter die Erde, zum Beispiel in einen dunklen Schacht hinunter, in dem seit 1991 die Stadtbahn fährt. Der Autor Hans-Jörg Kühne lädt Sie ein, Ihre Stadt einmal aus anderer Perspektive zu sehen. Stellen Sie Ihre Taschenlampe an und los geht´s, zu den dunklen Seiten Bielefelds.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Berliner Stadt- und Ringbahn Holzstich 1892
6,98 € *
zzgl. 2,49 € Versand

Berliner Stadtbahn und Ringbahn Stich ca. 1891 Der Holzstich aus dem Jahr 1891 zeigt die Halle des Bahnhofs Friedrichstraße sowie einen Plan der Stadt- und Ringbahn Berlins. Vintage Buchseite perfekt zum Einrahmen zugeschnitten Abmessungen ca. 16 x 25 cm Druck Stich Beidseitig bedruckt Stich Anmerkungen zum Original der Zeit - Geringfügige Abweichungen von Format, Randgröße & Farbe des gezeigten Produktbildes zum Original sind technisch bedingt (Scaneinstellungen Ihre Bildschirmeinstellungen). - Es ist eventuell eine Mittelfalz vorhanden, Diese sind im Produktbild leicht erkenntlich, bei Rahmung des Bildes und mittleren Betrachtungsabstand verschwinden diese optisch zunehmend. - Es handelt sich hier um ein Vintage Produkt mit dem entsprechendem Charme der vergangenen Zeit. Das Papier ist altersentsprechend nachgedunkelt, teilweise können leichte Flecken (unter 5% der Bildfläche) vorhanden sein.

Anbieter: DaWanda - Vintage
Stand: 18.04.2018
Zum Angebot
Verkehrsknoten Stuttgart
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Landeshauptstadt Baden-Württembergs warb einst mit dem Slogan ´´Stuttgart, die Grossstadt zwischen Wald und Reben´´. Während im Süden, Westen und Norden Stuttgarts waldbesäumte Höhenrücken das Zentrum einrahmen, bildet im Osten der Fluss Neckar die ursprüngliche natürliche Grenze. Die Höhenunterschiede im Grossraum Stuttgart führten beim öffentlichen Verkehr zu nicht alltäglichen Lösungen. Schon der erste Bahnhof konnte nur durch zwei grosse Tunnelbauwerke und über eine Neckarbrücke erreicht werden. Rosensteintunnel und Pragtunnel öffneten die Verbindungen nach Nordwesten und Nordosten. Schiebe- und Vorspannbetrieb bei den Leistungen über die Fellbacher Rampe und die Gäubahn waren zur Zeit der Dampfloks alltäglich. Schon 1933 wurde die Hauptachse des Vorortverkehrs elektrifiziert. Welche Grossstadt kann bis heute neben S-Bahn und Stadtbahn auch eine Zahnradbahn und eine Standseilbahn vorweisen? Der beachtliche Binnenhafen, umfangreicher Güterverkehr - einst auch zu einer hohen Zahl privater Gleisanschliesser - und die mächtigen Containerverladeanlagen reflektieren die Bedeutung des Warenverkehrs für die Region.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.04.2018
Zum Angebot
Stadtbahnen original antike Buchseite von 1897
9,00 € *
zzgl. 1,45 € Versand

Tolle vintage Buchseite zum Thema Stadtbahnen. Dargestellt sind die S-Bahnen von Berlin, London, Wien und New York. Auf der Rückseite sind Erläuterungen zu Berliner Stadt- und Vorortbahnen abgedruckt. Die Seite stammt aus Meyers Konversations-Lexikon, 5. Auflage. Original aus dem Jahre 1897. KEIN REPRINT!

Anbieter: DaWanda - Vintage
Stand: 20.03.2018
Zum Angebot
Subways & Light Rail in den USA 3: Mittlerer We...
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand
(19,50 € / in stock)

Subways & Light Rail in den USA 3: Mittlerer Westen & Süden - Midwest & South:U-Bahn, Stadtbahn, Straßenbahn von Chicago über Dallas und New Orleans bis Miami Robert Schwandl

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Berlin mit der S-Bahn erfahren - Quer durch die...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Jeder Berliner kennt diese S-Bahnstrecke, die quer durch Berlin führt 15 Kilometer zwischen West- und Ostkreuz. Die Fahrzeit beträgt eine halbe Stunde, dazwischen liegen 12 Stationen und jede einzelne ist ein Stück Berliner Geschichte. Vom mondänen Charlottenburg führt die Trasse über Tiergarten, Moabit und Mitte bis in den ehemaligen Arbeiterbezirk Friedrichshain. Entlang der Strecke stehen viele bekannte Berliner Sehenswürdigkeiten: das ICC, die Gedächtniskirche, die Siegessäule, die Weltzeituhr und der Fernsehturm. Die Bahnhöfe Alexanderplatz, Friedrichstraße und Zoo sind legendär. Der Film erzählt auch von den Kiezen entlang der Bahnhöfe und von den Menschen, die dort arbeiten und leben. Berliner Geschichte und Berliner Geschichten vom Kaiserreich bis heute sind auf dieser Strecke erfahrbar. An folgenden Stationen hält die Stadtbahn: Westkreuz, Charlottenburg, Savignyplatz, Zoologischer Garten, Tiergarten, Bellevue, Friedrichstraße, Hackescher Markt, Alexanderplatz, Jannowitzbrücke, Ostbahnhof, Warschauer Straße

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.04.2018
Zum Angebot
Das große Bahn-Simulationspaket
19,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Stadtbahn-Simulator Düsseldorf+U-Bahn-Simulator 2 Gold Edition+Schwebebahn-Simulator 2013+Gleisbau-Simulator 2014Medienanzahl: 1Sprache/Untertitel: Deutsch

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 14.04.2018
Zum Angebot
Fahrkarten der Berliner Stadt-, Ring- und Voror...
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Als der Personenverkehr auf der ´´Neuen Verbindungsbahn´´ in zwei Etappen 1872 und 1877 eröffnet wurde, war der Fahrgastzuspruch noch gering. Selbst im Jahr 1881 sah der Fahrplan für die ´´Ringbahn´´, wie sie inzwischen hieß, nur etwa zehn Züge pro Tag vor. Nach der Eröffnung der Stadtbahn am 7. Februar 1882 stiegen die Fahrgastzahlen stark an. Ende der 1880er-Jahre hatte der Personenverkehr im Großraum Berlin ein solches Ausmaß erreicht, dass am 1. Oktober 1891 - also vor 125 Jahren - der Berliner Stadt-, Ring- und Vororttarif, Vorläufer des späteren Berliner S-Bahn-Tarifs, eingeführt wurde. Heute bildet die Ringbahn die Grenze des Bereichs A im Tarif Berlin ABC des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg. Dieser Tarif hat eine Ausdehnung, die dem Stadt-, Ring- und Vororttarif von 1891 sehr ähnlich ist; ein Beweis für die planerische Weitsicht der damaligen Verantwortlichen. Das ist der Rahmen für dieses Buch, das sich mit einem kaum beachteten Teil des Bahnverkehrs befasst. Beginnend mit Fahrkarten, die noch aus der Zeit der Preußischen Talerwährung stammen, findet der Leser hier alles über die Entwicklung der S-Bahn-Billetts bis hin zur Einführung des größten deutschen Verkehrsverbunds VBB und den aktuellen Tickets. Dies alles wird mit mehr als 1000 Abbildungen von Fahrkarten und anderen Dokumenten vorgestellt. Nicht zu kurz kommen alle wichtigen Daten zur Entwicklung des Tarifs der heutigen Berliner S-Bahn. Autor Manuel Jacob ist S-Bahn-Historiker und beobachtet den Berliner Nahverkehr seit mehr als 50 Jahren. Er hat bereits zahlreiche Bücher und Fachartikel, auch über Fahrkarten und Tarife veröffentlicht. Hier legt er das Ergebnis langjähriger Forschungsarbeit vor. Dabei kamen ihm wieder sein profundes Wissen über die Berliner S-Bahn und sein Zugang zu mehreren großen Sammlungen und Originaldokumenten zugute.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.04.2018
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht