Angebote zu "Entwicklung" (11 Treffer)

Studie über die Wiener Stadtbahnen mit Beziehun...
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Studie über die Wiener Stadtbahnen mit Beziehung auf die Entwicklung der Stadt Wien: Wilhelm Flattich

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Studie Über die Wiener Stadtbahnen mit Beziehun...
27,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Studie Über die Wiener Stadtbahnen mit Beziehung auf die Entwicklung der Stadt Wien (Classic Reprint): Wilhelm Ritter von Flattich

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Stadtbahn Düsseldorf
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt verfügt neben der Straßenbahn über ein rund 60 Kilometer langes modernes Stadtbahnnetz, das auch Linien in Nachbarstädte wie Duisburg und Krefeld umfasst. Der Autor Volkmar Grobe, langjährig selbst mit den Planungen befasst, nimmt den Leser mit an die Schlüsselstellen der Entwicklung des Schienenverkehrs, ohne die eine Großstadtentwicklung Düsseldorfs zu ihrer Zeit kaum möglich gewesen wäre. Er schildert sodann eine jahrzehntelange Planungsgeschichte von Versuchen, den Schienenverkehr auch in der ´´zweiten Ebene´´ voranzutreiben, die in den 1970er Jahren in die Realisierungsphase traten. Beschrieben wird natürlich auch das heute betriebene System und seine absehbare Zukunft. Das reich illustrierte Buch fügt bekannten Darstellungen des Düsseldorfer Schienenverkehrs zahlreiche neue Facetten hinzu und ist damit für an der Stadtgeschichte Interessierte ebenso wie für Freunde der Bahnentwicklung von großem Wert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Stadtbahn-Simulator: Düsseldorf (PC)
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

PC-Simulation / Plattform: PC / Publisher: Rondomedia / Entwickler: Little Red Studios / USK-Freigabe: 0 Jahre / PEGI-Freigabe: 3 Jahre / Spielerzahl max.: 1 Spieler / Spielerzahl max. (offline): 1 Spieler / Spielsteuerung: Maus / Speichermedium: CD-ROM / Systemvoraussetzung Taktfrequenz: 2.500 MHz / Systemvoraussetzung Grafikspeicher: 512 MB / Systemvoraussetzung Arbeitsspeicher: 2.048 MB / Systemvoraussetzung Festplattenspeicher: 1.000 MB / Systemvoraussetzungen Betriebssystem: Windows 7, Windows 8, Windows Vista, Windows XP / Ausführung: Standard Edition / Subgenre: Transportsimulation, Zugsimulation / Gebiet: Deutschland, Düsseldort / Strecke: U78 (Düsseldorfer Hauptbahnhof - Messe Nord)

Anbieter: idealo-Deutschlands
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Die Voraussetzungen und der Bau der Berliner St...
18,99 €
Angebot
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(18,99 € / in stock)

Die Voraussetzungen und der Bau der Berliner Stadtbahn:Ihre Bedeutung für ausgewählte Aspekte der Entwicklung Berlins im 19. Jahrhundert Falko Krause

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.07.2018
Zum Angebot
Strassen- und Stadtbahnen in Deutschland 12. Rh...
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Band der Reihe ´´Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland´´ werden die Verkehrsbetriebe der beiden Bundesländer Rheinland-Pfalz und Saarland beschrieben. Neben der geschichtlichen Entwicklung wird auch jedes Porträt mit umfangreichen Fahrzeuglisten ergänzt. Der wie immer üppig bebilderte Band enthält neben historischen und aktuellen Betriebs- und Fahrzeugaufnahmen auch einen umfangreichen Farbteil.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Frankfurt Stadtbahn Album\The Frankfurt Light R...
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachdem 1968 in Frankfurt am Main die erste Tunnelstrecke der geplanten U-Bahn eröffnet worden war, ist ein umfangreiches Stadtbahnnetz mit drei Stammstrecken und zahlreichen unterirdischen Stationen entstanden. In diesem Buch wird die Entwicklung dieses Netzes geschildert und alle Stationen und Fahrzeuge mit zahlreichen Farbfotos vorgestellt. Weitere Kapitel geben Einblick in das umfangreiche S-Bahn-Netz sowie das neben der Stadtbahn bestehende Straßenbahnnetz.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Die Chemnitzer Straßenbahn
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Chemnitz - das ´´Tor zum silbernen Erzgebirge´´ - wartet mit einer Besonderheit im schienengebundenen Personennahverkehr auf: Hier erfüllten 28 Jahre lang zwei Schienenbahnsysteme gemeinsam die Verkehrsaufgaben. Die Historie der schmalspurigen Straßenbahn begann 1880 und endete 1988. Die moderne Straßenbahn in Regelspurausführung begab sich 1960 auf ihren ersten Parcours und hat sich seitdem konsequent zur Stadtbahn weiterentwickelt. Inzwischen erschließt sie mit der eigenständigen Citybahn bereits einige Gemeinden der Chemnitzer Region. Diplomingenieur Heiner Matthes war viele Jahre in leitender Stellung im Dienst des Verkehrswesens tätig und gehört heute den Straßenbahnfreunden Chemnitz e. V. an. In diesem spannenden Bildband dokumentiert er eindrucksvoll 130 Jahre Geschichte der Schienenbahn in Chemnitz. Mehr als 220 zum Teil unveröffentlichte Fotografien aus privaten Archiven sowie seiner eigenen Sammlung illustrieren diese Entwicklung von 1880 bis in die Gegenwart. Die Bilder zeigen, wie die verschiedenen Wagen der Pferde-, der elektrischen Straßen- und der späteren Niederflurbahn die Stadt durchquerten. In den informativen Texten erfährt der Leser dabei nicht nur Wissenswertes zu technischen Entwicklungen, sondern auch zu Veränderungen im Stadtbild. Ausschnitthaft präsentiert Matthes sowohl den Fahrzeugpark einschließlich seiner Depots und Werkstätten als auch die Beschäftigten des Schienenverkehrswesens. Wer sich für die Geschichte von Chemnitz und den Chemnitzer Schienennahverkehr interessiert, kommt an diesem Bildband nicht vorbei.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Die Berliner S-Bahn
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Dezember 1930 teilte die Deutsche Reichsbahn in ihren Bekanntmachungen mit, dass die Berliner Stadt-, Ring- und Vorortbahnen künftig S-Bahn heißen werden. Das weiße S auf einem grünen runden Hintergrund sollte zukünftig auf die Schnellbahnen des Nahverkehrs aufmerksam machen. Diese Bezeichnung setzte sich nicht nur in der Hauptstadt durch und gehört noch heute zum täglichen Bild in zahlreichen deutschen Großstädten. Nach Abschluss der Großen Stadtbahn Elektrisierung waren 235,53 km des 523 km langen Streckennetzes der Berliner S-Bahn mit einer 750-Volt-Stromschiene ausgerüstet. Anfang 1931 waren insgesamt 717 elektrische Triebzüge unterschiedlicher Baureihen im Einsatz. Auf der Wannseebahn verkehrten zu der Zeit jedoch noch immer Dampfzüge, die natürlich auch zur S-Bahn gehörten. Unabhängig von der Definition verbindet der Berliner bis heute mit der Berliner S-Bahn nur die rot-gelben elektrisch betriebenen S-Bahnzüge, die untrennbar zu Berlin gehören, wie das Brandenburger Tor. Neben der Vorstellung der elektrischen Triebzüge soll auch über die Entwicklung Berlins zur Industriemetropole berichtet werden, die ohne die Eisenbahn und ihren Personen nahverkehr undenkbar gewesen wäre.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Der elektrische Betrieb auf der Berliner S-Bahn
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor 20 Jahren verhandelten der West-Berliner Senat und die Deutsche Reichsbahn über die zukünftige Betriebsführung bei der Berliner S-Bahn. Im Ergebnis übernahmen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) den S-Bahnbetrieb ab 9. Januar 1984. Was damals als Sensation galt, hat eine Vorgeschichte, über die bisher wenig veröffentlicht wurde. Was hat die Reichsbahn zum schnellen Vertragsabschluss beigetragen? Seit wann stand fest, dass die BVG den Betrieb übernehmen würde und weshalb schaffte sie den Start fast ohne Vorbereitungszeit? Dieses Buch gibt die Antworten. Der Leser erhält erstmals einen umfassenden Überblick über die Verhandlungen und ihr komplexes Umfeld. Weitere bedeutende Ereignisse machen den Abschnitt von 1980 bis heute zum interessantesten Kapitel in der wechselvollen Geschichte des traditionsreichen Berliner Verkehrsmittels. Noch 1983 stand die Berliner S-Bahn unter der kontinuierlichen, einheitlichen Leitung der Deutschen Reichsbahn. Und nach dem Mauerfall ging es Schlag auf Schlag: 1989 der erste grenzüberquerende Fahrgastzug, 1990 durchgehender gemeinsamer S-Bahnverkehr auf der Stadtbahn, Ende 1993 Rückgabe der Betriebsführung in West-Berlin an die ´´Große´´ Bahn, 1995 Betriebsaufnahme der S-Bahn Berlin GmbH. Der Autor beschreibt alle Ereignisse mit umfassendem Hintergrundwissen. Bei der Recherche konnte er auf Gesprächspartner und Unterlagen der Senats-Verhandlungskommission, der BVG, der Reichsbahn und der S-Bahn Berlin GmbH zurückgreifen. Umfangreiches Aktenmaterial der Reichsbahn ermöglichte außerdem ungeschminkte Blicke auf Betrieb, Projekte und Entwicklung im östlichen Netzteil. Auch der jüngste Band besticht durch kompetenten Inhalt, eine Vielfalt aufschlussreicher Abbildungen und gute Lesbarkeit. Wer etwas wirklich Neues über die jüngste Geschichte der Berliner S-Bahn erfahren will, kommt an dieser Neuerscheinung nicht vorbei. Manuel Jacob, Jahrgang 1952, beobachtet den Berliner Nahverkehr seit mehr als 30 Jahren. In den ´´Berliner Verkehrsblättern´´, der Bahnkundenzeitung ´´punkt 3´´ und anderen Publikationen veröffentlicht er Beiträge rund um die Berliner S-Bahn. Für die vorliegende Buchreihe ´´Der elektrische Betrieb auf der Berliner S-Bahn´´ hat er den Band 7 ´´Sicher ist sicher! Wie der Betrieb auf der Berliner S-Bahn funktioniert´´ verfasst. Sowohl wegen seines Detailwissens als auch wegen der lockeren Erzählweise wurde das Buch sowohl von den S-Bahnfreunden als auch von den S-Bahnern selbst überaus positiv aufgenommen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot