Angebote zu "Stadt" (32 Treffer)

Studie über die Wiener Stadtbahnen mit Beziehun...
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand
(12,90 € / in stock)

Studie über die Wiener Stadtbahnen mit Beziehung auf die Entwicklung der Stadt Wien: Wilhelm Flattich

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 31.01.2018
Zum Angebot
Studie Über die Wiener Stadtbahnen mit Beziehun...
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(27,99 € / in stock)

Studie Über die Wiener Stadtbahnen mit Beziehung auf die Entwicklung der Stadt Wien (Classic Reprint): Wilhelm Ritter von Flattich

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 31.01.2018
Zum Angebot
Studie Über die Wiener Stadtbahnen mit Beziehun...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studie Über die Wiener Stadtbahnen mit Beziehung auf die Entwicklung der Stadt Wien (Classic Reprint): Wilhelm Ritter von Flattich

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 31.01.2018
Zum Angebot
Strassen- und Stadtbahnen in Deutschland / Thür...
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Thüringen ist das flächenmäßig kleinste der fünf neuen Bundesländer. Gleichwohl gibt es hier noch fünf Straßenbahnbetriebe in den Städten Erfurt, Gera, Gotha, Jena und Nordhausen, von denen das in der Landeshauptstadt Erfurt das kilometermäßig größte ist. Immerhin drei Unternehmen (Erfurt, Jena, Nordhausen) bieten im Planbetrieb zwar nur moderne Niederflurfahrzeuge an, doch sind sie deswegen für Straßenbahnfreunde noch lange nicht als langweilig einzustufen. Darüber hinaus gibt es beispielsweise mit der Thüringerwaldbahn, der Straßenbahn Gotha nach Tabarz bzw. Waltershausen und dem ´´Tram-Train´´ Verkehr der Straßenbahn Nordhausen mit dieselgetriebenen Combinos auf der Harzquerbahn bis Ilfeld auch wirkliche ´´Thüringer Spezialitäten´´ zu genießen. Nicht mehr betrieben, aber dennoch nicht vergessen, werden zudem die Betriebe in Eisenach, Mühlhausen und Weimar.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.02.2018
Zum Angebot
Stadtbahnen original antike Buchseite von 1897
9,00 € *
zzgl. 1,45 € Versand

Tolle vintage Buchseite zum Thema Stadtbahnen. Dargestellt sind die S-Bahnen von Berlin, London, Wien und New York. Auf der Rückseite sind Erläuterungen zu Berliner Stadt- und Vorortbahnen abgedruckt. Die Seite stammt aus Meyers Konversations-Lexikon, 5. Auflage. Original aus dem Jahre 1897. KEIN REPRINT!

Anbieter: DaWanda - Vintage
Stand: 11.12.2017
Zum Angebot
Förderung des Öpnv durch den Ausbau der Stadtba...
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Nach allen bekannten Prognosen wird der Straßenverkehr in Deutschland weiter zunehmen und dadurch die Gesamtverkehrssituation verschlechtern. Um diesem Trend entgegenzuwirken haben Stadt- und Landkreis Heilbronn gemeinsam ei

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 20.02.2018
Zum Angebot
Studie Über die Wiener Stadtbahnen mit Beziehun...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studie Über die Wiener Stadtbahnen mit Beziehung auf die Entwicklung der Stadt Wien (Classic Reprint) ab 8.99 EURO

Anbieter: eBook.de
Stand: 19.02.2018
Zum Angebot
Strassen- und Stadtbahnen in Deutschland / Berl...
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit einer Fläche von 892 km2 und 3,4 Mio. Einwohnern ist die Bundeshauptstadt Berlin die größte Stadt Deutschlands. Der schienengebundene öffentliche Personennahverkehr der Stadt wird von den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und der Berliner S-Bahn organisiert. Den Fahrgästen stehen dabei heute neun U-Bahn- und 23 Straßenbahnlinien sowie 15 S-Bahn-Linien zur Verfügung. Die beiden neuen Bände aus der Reihe ´´Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland´´ stellen die Geschichte des Nahverkehrs in Berlin vor. Band 14: Berlin Teil 1 - Hoch- und Untergrundbahn sowie S-Bahn Im ersten Band beschreiben die Autoren das umfangreiche Netz der Hoch- und Untergrundbahn sowie der S-Bahn. Berlins erste Hoch- und Untergrundbahn mit vierachsigen elektrischen Trieb- und Beiwagen wurde am 15. Februar 1902 eröffnet. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich das Netz immer weiter, so dass die Fahrzeuge heute auf rund 146 km Streckenlänge unterwegs sind. Mit dem Bau der Stadtbahn und der Betriebseröffnung im Jahr 1882 stand eine speziell für den Vorortverkehr geplante Verbindung zur Verfügung. Mit der 1926 beschlossenen großen ´´Elektrisierung´´ der Stadt-, Ring- und Vorortstrecken´´ wurden innerhalb von sieben Jahren die Strecken elektrifiziert. Nach einem Niedergang der S-Bahn in Berlin (West) wegen Boykott nach dem Mauerbau wurden nach der Wiedervereinigung 1990 zahlreiche wegen der Mauer unterbrochene Strecken wieder verbunden bzw. aufgebaut. Heute befahren die S-Bahn-Züge ein 331,5 km langes Netz.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.02.2018
Zum Angebot
Berliner Stadt- und Ringbahn Holzstich 1892
6,98 € *
zzgl. 2,49 € Versand

Berliner Stadtbahn und Ringbahn Stich ca. 1891 Der Holzstich aus dem Jahr 1891 zeigt die Halle des Bahnhofs Friedrichstraße sowie einen Plan der Stadt- und Ringbahn Berlins. Vintage Buchseite perfekt zum Einrahmen zugeschnitten Abmessungen ca. 16 x 25 cm Druck Stich Beidseitig bedruckt Stich Anmerkungen zum Original der Zeit - Geringfügige Abweichungen von Format, Randgröße & Farbe des gezeigten Produktbildes zum Original sind technisch bedingt (Scaneinstellungen Ihre Bildschirmeinstellungen). - Es ist eventuell eine Mittelfalz vorhanden, Diese sind im Produktbild leicht erkenntlich, bei Rahmung des Bildes und mittleren Betrachtungsabstand verschwinden diese optisch zunehmend. - Es handelt sich hier um ein Vintage Produkt mit dem entsprechendem Charme der vergangenen Zeit. Das Papier ist altersentsprechend nachgedunkelt, teilweise können leichte Flecken (unter 5% der Bildfläche) vorhanden sein.

Anbieter: DaWanda - Vintage
Stand: 04.02.2018
Zum Angebot
Fahrkarten der Berliner Stadt-, Ring- und Voror...
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Als der Personenverkehr auf der ´´Neuen Verbindungsbahn´´ in zwei Etappen 1872 und 1877 eröffnet wurde, war der Fahrgastzuspruch noch gering. Selbst im Jahr 1881 sah der Fahrplan für die ´´Ringbahn´´, wie sie inzwischen hieß, nur etwa zehn Züge pro Tag vor. Nach der Eröffnung der Stadtbahn am 7. Februar 1882 stiegen die Fahrgastzahlen stark an. Ende der 1880er-Jahre hatte der Personenverkehr im Großraum Berlin ein solches Ausmaß erreicht, dass am 1. Oktober 1891 - also vor 125 Jahren - der Berliner Stadt-, Ring- und Vororttarif, Vorläufer des späteren Berliner S-Bahn-Tarifs, eingeführt wurde. Heute bildet die Ringbahn die Grenze des Bereichs A im Tarif Berlin ABC des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg. Dieser Tarif hat eine Ausdehnung, die dem Stadt-, Ring- und Vororttarif von 1891 sehr ähnlich ist; ein Beweis für die planerische Weitsicht der damaligen Verantwortlichen. Das ist der Rahmen für dieses Buch, das sich mit einem kaum beachteten Teil des Bahnverkehrs befasst. Beginnend mit Fahrkarten, die noch aus der Zeit der Preußischen Talerwährung stammen, findet der Leser hier alles über die Entwicklung der S-Bahn-Billetts bis hin zur Einführung des größten deutschen Verkehrsverbunds VBB und den aktuellen Tickets. Dies alles wird mit mehr als 1000 Abbildungen von Fahrkarten und anderen Dokumenten vorgestellt. Nicht zu kurz kommen alle wichtigen Daten zur Entwicklung des Tarifs der heutigen Berliner S-Bahn. Autor Manuel Jacob ist S-Bahn-Historiker und beobachtet den Berliner Nahverkehr seit mehr als 50 Jahren. Er hat bereits zahlreiche Bücher und Fachartikel, auch über Fahrkarten und Tarife veröffentlicht. Hier legt er das Ergebnis langjähriger Forschungsarbeit vor. Dabei kamen ihm wieder sein profundes Wissen über die Berliner S-Bahn und sein Zugang zu mehreren großen Sammlungen und Originaldokumenten zugute.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.12.2017
Zum Angebot