Stöbern Sie durch unsere Angebote (28 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Stuttgart Stadtbahn Album
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie in vielen deutschen Großstädten begann man auch in Stuttgart in den sechziger Jahren, die Straßenbahn im Stadtzentrum in den Untergrund zu verlegen. Inzwischen ist daraus ein Stadtbahnnetz von über 100 km Länge geworden, das durchaus auch interessante Bahnhöfe und Strecken aufweist, die in diesem Buch vorgestellt werden. Mit dabei ein Kapitel über die S-Bahn Stuttgart.

Anbieter: buecher.de
Stand: 09.11.2017
Zum Angebot
Straßenbahnen, Stadtbahnen, U-Bahnen
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Grundlagen der Fahrzeugtechnik von Straßenbahnen, Stadtbahnen und U-Bahnen sowie der Einbindung in die Infrastruktur des ÖPNVDas ultimative Buch für die Ausbildung Fachkraft im Fahrbetrieb.Interessant auch für jeden Straßenbahn-Fan!

Anbieter: buecher.de
Stand: 27.10.2017
Zum Angebot
Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland 18
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sachsen Ost Der Schwerpunkt im östlichen Sachsen liegt ganz klar auf dem vielfältigen Betrieb in der Landeshauptstadt Dresden, der in seiner Geschichte mehrere Betriebe zum heutigen Unternehmen vereinte. Doch auch abseits der Großstadt gibt es in der Region bis heute interessante Straßenbahnen zu sehen - von der Überlandbahn im Kirnitzschtal über die Museumspferdebahn in Döbeln bis zum kleinen Betrieb in Görlitz, direkt an der Grenze zu Polen. Darüber hinaus rollten früher auch Bahnen in den Städten Freiberg, Meißen, Riesa und Zittau, die alle bereits lange vor dem Zweiten Weltkrieg ihren Verkehr einstellten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 27.10.2017
Zum Angebot
Strassen- und Stadtbahnen in Deutschland 16. Br...
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Brandenburg ist flächenmäßig das fünftgrößte deutsche Bundesland, regional jedoch nur sehr dünn besiedelt. Trotzdem gibt es aktuell noch sieben Straßenbahnbetriebe und zusätzlich einen kleinen O-Busbetrieb in Eberswalde. Die meisten Einwohner Brandenburgs sind in den angrenzenden Bezirken rund um die Bundeshauptstadt Berlin zu Hause. Hier finden sich daher mit den Betrieben in der Landeshauptstadt Potsdam, in der Stadt Brandenburg und den drei Kleinbetrieben Woltersdorf, Schöneiche, Strausberg - den häufig im Zusammenhang mit Berlin so genannten ´´Umlandbetrieben´´ - immerhin bereits fünf Straßenbahnunternehmen. Die zwei noch fehlenden Netze sind in Cottbus und Frankfurt (Oder) zu finden. Mit Ausnahme von Potsdam ist der Weiterbestand fast aller Gesellschaften aufgrund der schwierigen ökonomischen Lage kritisch. Die langfristige Zukunft ist nicht für alle Betriebe gesichert. Eine zusätzliche Gemeinsamkeit ist der zurzeit noch weit verbreitete Einsatz von Fahrzeugen aus ostdeutscher oder tschechoslowakischer Produktion. Neben den sieben noch existierenden Verkehrsunternehmen gibt es noch vier Kommunen, in denen früher auch Straßenbahnen verkehrten, die aber schon seit vielen Jahren Geschichte sind. Während im bereits erwähnten Eberswalde die Tram durch den O-Bus abgelöst wurde, ist die elektrische Straßenbahn Guben heute durch herkömmliche Busse ersetzt. Noch deutlich weniger Erinnerungen gibt es an die Kleinbetriebe in Werder (Havel) und Jüterbog, die bis zu ihrer Einstellung in den zwanziger Jahren beide nur mit Pferdekraft betrieben wurden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot
Strassen- und Stadtbahnen in Deutschland / Thür...
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Thüringen ist das flächenmäßig kleinste der fünf neuen Bundesländer. Gleichwohl gibt es hier noch fünf Straßenbahnbetriebe in den Städten Erfurt, Gera, Gotha, Jena und Nordhausen, von denen das in der Landeshauptstadt Erfurt das kilometermäßig größte ist. Immerhin drei Unternehmen (Erfurt, Jena, Nordhausen) bieten im Planbetrieb zwar nur moderne Niederflurfahrzeuge an, doch sind sie deswegen für Straßenbahnfreunde noch lange nicht als langweilig einzustufen. Darüber hinaus gibt es beispielsweise mit der Thüringerwaldbahn, der Straßenbahn Gotha nach Tabarz bzw. Waltershausen und dem ´´Tram-Train´´ Verkehr der Straßenbahn Nordhausen mit dieselgetriebenen Combinos auf der Harzquerbahn bis Ilfeld auch wirkliche ´´Thüringer Spezialitäten´´ zu genießen. Nicht mehr betrieben, aber dennoch nicht vergessen, werden zudem die Betriebe in Eisenach, Mühlhausen und Weimar.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot
Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland 11. Ham...
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der neue Band beschreibt den Straßen- und Stadtbahnverkehr in Deutschlands zweitgrößter Stadt: Von der Pferdebahn über die Dampfbahn nach Wandsbek bis zur Straßenbahn, die 1978 eingestellt worden war. Auch werden die drei kleinbahnartigen Straßenbahn-Gesellschaften wie z. B. die Hamburg-Altonaer Centralbahn vorgestellt. Die S-Bahn fehlt in diesem Buch ebenso wenig wie die drei Betriebe, die O-Busse einsetzten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 27.10.2017
Zum Angebot
Verkehr (Bonn)
17,51 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 50. Kapitel: Stadtbahn Bonn, Stadtbahnstrecke Bonn Bad Godesberg, SWB Bus und Bahn, Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft, Bonn Hauptbahnhof, Siegburger Bahn, Köln-Bonner Eisenbahnen, Voreifelbahn, Hardtbergbahn, Bahnhofsvorplatz Bonn, Liste der Straßennamen von Bonn/Vilich-Müldorf, Poppelsdorfer Allee, Bonner Personen Schiffahrt, Bundesautobahn 562, Bahnhof Bonn-Duisdorf, Kreuzung A562/B9, Bahnhof Bonn-Bad Godesberg, Bad Godesberger Tunnel, Bonn-Cölner Eisenbahn-Gesellschaft, Bahnhof Bonn-Mehlem, Wesselbahn, Bahnhof Bonn-Oberkassel, Ellerbahnhof, Moby Dick, Bahnhof Bonn-Beuel, Rheinuferbahnhof. Auszug: Die Bonner Stadtbahn ist Teil des öffentlichen Nahverkehrs in Bonn und Umgebung. Das Netz umfasst den Stadtbahnverkehr in Bonn und im umgebenden Rhein-Sieg-Kreis. Mit vier bis sechs Linien ist es verhältnismäßig klein, aber durch seine zwei Überlandlinien mit der Stadtbahn Köln verknüpft. Teilweise werden die beiden Netze zusammengenommen als Stadtbahn Rhein-Sieg bezeichnet. Neben der Stadtbahn existiert in Bonn noch ein Straßenbahnnetz mit drei Linien, mit der sich die Stadtbahn zwei Streckenabschnitte teilt. Es gelten die Tarife des Verkehrsverbunds Rhein-Sieg. Im gesamten Netz verkehrt der gemeinsame Fahrzeugpark von SWB Bus und Bahn und der Elektrischen Bahnen der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises (SSB). Auf den Überlandlinien kommen überwiegend Fahrzeuge der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) zum Einsatz, die SWB/SSB stellen auf beiden Linien etwa ein Viertel der Kurse. Das gesamte Streckennetz hat eine Länge von 125,36 Kilometern, davon sind 95,84 Kilometer Stadtbahn und 29,52 Kilometer Straßenbahn, im Stadtbahnnetz misst der unterirdische Abschnitt 8,505 Kilometer (Stand: vor dem 17. Mai 2010). Von den 64 Bahnhaltestellen sind 12 U-Bahnhöfe. Stadtbahnwagen 0372 vor der Konzernzentrale der Deutschen Telekom Die Bonner Stadtbahn verfügt über vier ständig verkehrende Linien, dazu kommen zwei Linien mit stark eingeschränkten Verkehrszeiten: Neben den Stadtbahnlinien sind drei Straßenbahnlinien verblieben, wobei eine Linie (Linie 65) nur bei Ein- und Ausrückfahrten der Linie 61 und im Schülerverkehr bedient wird. Alle Linien werden seit 1994 mit Niederflurfahrzeugen betrieben und schrittweise barrierefrei ausgebaut. Teilweise befahren sie dieselben Strecken wie die Stadtbahnlinien. Bedingt dadurch, dass diese Linien größtenteils ohne eigene Trassen, sondern mit dem Straßenverkehr fahren, ergeben sich nahezu täglich während der Zeiten des Berufsverkehrs große Unregelmäßigkeiten im Fahrplan. Die Straßenbahnlinien 61 und 62 verkehren im 10-Minuten-Takt, zwischen Stad

Anbieter: buecher.de
Stand: 27.10.2017
Zum Angebot
Das Hamburger U- und S-Bahnnetz
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Nahverkehrsnetz Hamburgs fasziniert Besucher und Einwohner gleichermaßen. Bereits 1842 verband eine Eisenbahn die Elbmetropole mit Bergedorf. Die zweitgrößte Stadt Deutschlands besitzt bereits seit 1906 eine elektrische Stadtbahn und seit 1912 eine Untergrundbahn. Die Streckennetze wurden und werden über die Jahrzehnte ständig ausgebaut. Zurzeit entsteht die neue U-Bahnlinie U 4, die die Hafencity anbinden wird. Dieses Buch beschreibt detailliert den Nahverkehr der Hansestadt und seine Geschichte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot
Berliner S-Bahn - Abschied von den Altbauzügen,...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ende 1997 fuhren bei der Berliner S-Bahn die letzten Stadtbahner. Fast 70 Jahre lang prägten sie das Bild in Berlin. 3 Jahre später folgte der Nietenreko, die Baureihe 476, in den Ruhestand. Im November 2003 fuhren dann die letzten Züge der Baureihe 477. Der Film zeigt viele Szenen aus den letzten Betriebsjahren und natürlich die Abschiedsfahrten. Auch Blicke auf die Museumszüge und dem Betrieb heute fehlen natürlich nicht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.11.2017
Zum Angebot
Der elektrische Betrieb auf der Berliner S-Bahn...
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Ohne die Ergebnisse aus dem elektrischen Betrieb auf den Nordstrecken abzuwarten, genehmigte der Verwaltungsrat der DRG auf seiner Hamburger Tagung vom 6. bis 8. Juli 1926 die Elektrifizierung der Berliner Stadt-, Ring- und Vorortbahnen. Die ´´Große Elektrisierung´´, wie dieses Bauvorhaben genannt wurde, sollte beschleunigt durchgeführt werden, um die Fahrgäste nicht an die ständig modernisierten Verkehrsmittel der städtischen BVG zu verlieren. Am 11. Juni 1928 verkehrten erstmals elektrische Wagenzüge in neuer Farbgebung auf der Stadtbahn zwischen Erkner und Potsdam, mit dem vollelektrischen Betrieb auf dem Ring ab 15. Mai 1929 war die ´´Große Elektrisierung´´ abgeschlossen. Ergänzt wurde das elektrisch betriebene Netz mit der Inbetriebnahme der Strecken Jungfernheide-Gartenfeld, der sogenannten Siemensbahn, und Kaulsdorf-Mahlsdorf. In kürzester Zeit hatte die deutsche Wagenbau-Industrie einen neuen Wagentyp, basierend auf der Bauart 1925/26, konstruiert. Mit einer bis heute einmaligen Anzahl von 1.276 Stück hat der als ´´Stadtbahner´´ bezeichnete Wagentyp die Eisenbahnlandschaft und das Berliner Stadtbild bis zum Ende des Jahrtausends nachhaltig geprägt. Eine einheitliche Bezeichnung erhielt die elektrische Stadtschnellbahn dann im Jahr 1930. Seit diesem Jahr weist ein weißes ´´S´´ auf grünem Grund auf die S-Bahnhöfe der elektrischen Stadtbahn hin. Die Geschichte der Umstellung der Berliner Stadtbahn von der Dampf- auf die Elektrotraktion in allen Facetten zu schildern, ist die Aufgabe des vorliegenden Buches zur S-Bahn-Chronik

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot