Stöbern Sie durch unsere Angebote (27 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Stadtbahn Düsseldorf
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt verfügt neben der Straßenbahn über ein rund 60 Kilometer langes modernes Stadtbahnnetz, das auch Linien in Nachbarstädte wie Duisburg und Krefeld umfasst. Der Autor Volkmar Grobe, langjährig selbst mit den Planungen befasst, nimmt den Leser mit an die Schlüsselstellen der Entwicklung des Schienenverkehrs, ohne die eine Großstadtentwicklung Düsseldorfs zu ihrer Zeit kaum möglich gewesen wäre. Er schildert sodann eine jahrzehntelange Planungsgeschichte von Versuchen, den Schienenverkehr auch in der ´´zweiten Ebene´´ voranzutreiben, die in den 1970er Jahren in die Realisierungsphase traten. Beschrieben wird natürlich auch das heute betriebene System und seine absehbare Zukunft. Das reich illustrierte Buch fügt bekannten Darstellungen des Düsseldorfer Schienenverkehrs zahlreiche neue Facetten hinzu und ist damit für an der Stadtgeschichte Interessierte ebenso wie für Freunde der Bahnentwicklung von großem Wert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Strassen- und Stadtbahnen in Deutschland / Thür...
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Thüringen ist das flächenmäßig kleinste der fünf neuen Bundesländer. Gleichwohl gibt es hier noch fünf Straßenbahnbetriebe in den Städten Erfurt, Gera, Gotha, Jena und Nordhausen, von denen das in der Landeshauptstadt Erfurt das kilometermäßig größte ist. Immerhin drei Unternehmen (Erfurt, Jena, Nordhausen) bieten im Planbetrieb zwar nur moderne Niederflurfahrzeuge an, doch sind sie deswegen für Straßenbahnfreunde noch lange nicht als langweilig einzustufen. Darüber hinaus gibt es beispielsweise mit der Thüringerwaldbahn, der Straßenbahn Gotha nach Tabarz bzw. Waltershausen und dem ´´Tram-Train´´ Verkehr der Straßenbahn Nordhausen mit dieselgetriebenen Combinos auf der Harzquerbahn bis Ilfeld auch wirkliche ´´Thüringer Spezialitäten´´ zu genießen. Nicht mehr betrieben, aber dennoch nicht vergessen, werden zudem die Betriebe in Eisenach, Mühlhausen und Weimar.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Köln/Bonn Stadtbahn Album
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland 11. Ham...
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der neue Band beschreibt den Straßen- und Stadtbahnverkehr in Deutschlands zweitgrößter Stadt: Von der Pferdebahn über die Dampfbahn nach Wandsbek bis zur Straßenbahn, die 1978 eingestellt worden war. Auch werden die drei kleinbahnartigen Straßenbahn-Gesellschaften wie z. B. die Hamburg-Altonaer Centralbahn vorgestellt. Die S-Bahn fehlt in diesem Buch ebenso wenig wie die drei Betriebe, die O-Busse einsetzten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Strassen- und Stadtbahnen in Deutschland 12. Rh...
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Band der Reihe ´´Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland´´ werden die Verkehrsbetriebe der beiden Bundesländer Rheinland-Pfalz und Saarland beschrieben. Neben der geschichtlichen Entwicklung wird auch jedes Porträt mit umfangreichen Fahrzeuglisten ergänzt. Der wie immer üppig bebilderte Band enthält neben historischen und aktuellen Betriebs- und Fahrzeugaufnahmen auch einen umfangreichen Farbteil.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Frankfurt Stadtbahn Album\The Frankfurt Light R...
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachdem 1968 in Frankfurt am Main die erste Tunnelstrecke der geplanten U-Bahn eröffnet worden war, ist ein umfangreiches Stadtbahnnetz mit drei Stammstrecken und zahlreichen unterirdischen Stationen entstanden. In diesem Buch wird die Entwicklung dieses Netzes geschildert und alle Stationen und Fahrzeuge mit zahlreichen Farbfotos vorgestellt. Weitere Kapitel geben Einblick in das umfangreiche S-Bahn-Netz sowie das neben der Stadtbahn bestehende Straßenbahnnetz.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Otto Wagner
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bauten der Wiener Stadtbahn (errichtet 1894-1901) zählen zu den Höhepunkten im Schaffen Otto Wagners (1841-1918) und nehmen innerhalb der Geschichte der modernen Architektur einen besonderen Platz ein. Zum ersten Mal wurde ein urbanes Massenverkehrsmittel als ästhetisches Objekt begriffen und systematisch (bau-)künstlerisch gestaltet: von den Viadukten und Brücken bis zu den Stationen und ihrer Ausstattung. Wagner hatte das Eisen als Ausgangsmaterial für eine neue Baukunst der Zukunft erkannt und machte an der Stadtbahn die Bandbreite seiner formalen Möglichkeiten sichtbar. Durch ihr unverwechselbares Design wurde die Stadtbahn zum markantesten Bauwerk Wiens, das dank seiner unübertroffenen Funktionalität bis heute den (Verkehrs-)Alltag prägt. Zum 100. Todestag Otto Wagners würdigt der Band die architektonische, stadträumliche und verkehrsgeschichtliche Bedeutung der Stadtbahn, ihren Stellenwert für Wien bis in die Gegenwart und zeigt neben aktuellen Fotografien von Nora Schoeller auch zahlreiche bisher nie publizierte historische Aufnahmen und Pläne.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Modernes Berlin der Kaiserzeit
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Berlin ist Chicago - nur gewaschen, gestärkt und gebügelt´´, schrieb der amerikanische Autor George Ade 1908 über die Reichshauptstadt. In der Kaiserzeit war die rasant wachsende Stadt ein Labor für neue Formen der Architektur und Kunst, des Zusammenlebens und der Versorgung einer Millionenbevölkerung. Ob Mietskasernen, Kanalisation, Theater, Stadtbahn, Krankenhäuser oder Museen: Vieles, was zwischen 1871 und 1914 neu war, ist bis heute in Gebrauch und prägt den Stadtcharakter. Die Metropolenkultur vor dem Ersten Weltkrieg war innovationsfreudig, vielstimmig, liberal und weltoffen, kaum weniger als in der Weimarer Republik. Mit ihrem Kaiserzeitbuch legen die Autoren des Standardwerks ´´Die Zwanziger Jahre in Berlin´´ einen weiteren Wegweiser in die Geschichte des modernen Berlin vor.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Mit der U-Bahn in die Römerzeit
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Bis zum Jahre 2010 wird in Köln die neue Nord-Süd Stadtbahn vom Hauptbahnhof in die Kölner Südstadt gebaut. Für die Kölner Archäologen, die die Bauarbeiten im Vorfeld begleiten, eines der wichtigsten Unternehmen überhaupt, vergleichbar der U-Bahn-Archäologie in Athen, London oder Paris. Mit der U-Bahn in die Römerzeit erzählt Historisches und Anekdotisches rund um Kurt-Hackenberg-Platz, Rathaus, Heumarkt, Waidmarkt, Severinstraße, Kartäuserhof und Chlodwigplatz und zeigt auf, mit welchen Funden die Archäologen nach ihrem gegenwärtigen Kenntnisstand rechnen. Ein unverzichtbares und spannendes Handbuch für all diejenigen, die sich für die Schichtungen der Kölner Stadtgeschichte interessieren. Mit ausführlichem Detailkarten zu den Ausgrabungsstätten und zahlreichen Abbildungen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Der elektrische Betrieb auf der Berliner S-Bahn...
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Ohne die Ergebnisse aus dem elektrischen Betrieb auf den Nordstrecken abzuwarten, genehmigte der Verwaltungsrat der DRG auf seiner Hamburger Tagung vom 6. bis 8. Juli 1926 die Elektrifizierung der Berliner Stadt-, Ring- und Vorortbahnen. Die ´´Große Elektrisierung´´, wie dieses Bauvorhaben genannt wurde, sollte beschleunigt durchgeführt werden, um die Fahrgäste nicht an die ständig modernisierten Verkehrsmittel der städtischen BVG zu verlieren. Am 11. Juni 1928 verkehrten erstmals elektrische Wagenzüge in neuer Farbgebung auf der Stadtbahn zwischen Erkner und Potsdam, mit dem vollelektrischen Betrieb auf dem Ring ab 15. Mai 1929 war die ´´Große Elektrisierung´´ abgeschlossen. Ergänzt wurde das elektrisch betriebene Netz mit der Inbetriebnahme der Strecken Jungfernheide-Gartenfeld, der sogenannten Siemensbahn, und Kaulsdorf-Mahlsdorf. In kürzester Zeit hatte die deutsche Wagenbau-Industrie einen neuen Wagentyp, basierend auf der Bauart 1925/26, konstruiert. Mit einer bis heute einmaligen Anzahl von 1.276 Stück hat der als ´´Stadtbahner´´ bezeichnete Wagentyp die Eisenbahnlandschaft und das Berliner Stadtbild bis zum Ende des Jahrtausends nachhaltig geprägt. Eine einheitliche Bezeichnung erhielt die elektrische Stadtschnellbahn dann im Jahr 1930. Seit diesem Jahr weist ein weißes ´´S´´ auf grünem Grund auf die S-Bahnhöfe der elektrischen Stadtbahn hin. Die Geschichte der Umstellung der Berliner Stadtbahn von der Dampf- auf die Elektrotraktion in allen Facetten zu schildern, ist die Aufgabe des vorliegenden Buches zur S-Bahn-Chronik

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot