Angebote zu "Hannover" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Straßenbahn in Hannover
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahre 1872 beförderte Hannovers damals noch von Pferden gezogene Straßenbahn die ersten Passagiere auf der Strecke zwischen Steintor und Döhrener Turm. 1928 hatte das dichte Liniennetz der Überlandwerke und Straßenbahnen Hannover AG (Üstra) eine Länge von rund 167 Kilometern und verband die Stadt u.a. mit Hildesheim, Großburgwedel, Haimar und Barsinghausen. Der 1965 beginnende Umbau zur heutigen Stadtbahn und die Stilllegung der alten Strecken bedeutete das schrittweise Ende des klassischen Straßenbahnbetriebes in der Landeshauptstadt.Ulrich Fröhberg verfolgt seit fast fünf Jahrzehnten die Entwicklung der Straßenbahn in Hannover mit der Kamera. Aus seinem eigenen Archiv, den Beständen des Historischen Museums Hannover und dem Verkehrsbildarchiv von Axel Reuther hat er für diesen Band rund 230 teilweise farbige Bilder ausgewählt. Sie dokumentieren eindrucksvoll die Veränderungen von Straßenbahnbetrieb und -technik zwischen 1945 und 1985 und laden zugleich zu einer Rundfahrt durch die sich ständig wandelnde Stadt ein.Dieser kenntnisreich kommentierte Bildband ist nicht nur ein Muss für begeisterte Straßenbahnfreunde, sondern für jeden an der Stadtgeschichte Hannovers Interessierten.

Anbieter: buecher
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Hanover
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Hanover. Province of Hanover, Oktoberfest celebrations, Hannover Hauptbahnhof, Hannover Airport, Hanover Würzburg high- speed railway, Hanover Stadtbahn, University of Hanover, Hanover Fair, Treaty of Hanover, Hannover- Braunschweig- Göttingen- Wolfsburg Metropolitan Region, Expo 2000

Anbieter: Dodax
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Die Straßenbahn in Hannover
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahre 1872 beförderte Hannovers damals noch von Pferden gezogene Straßenbahn die ersten Passagiere auf der Strecke zwischen Steintor und Döhrener Turm. 1928 hatte das dichte Liniennetz der Überlandwerke und Straßenbahnen Hannover AG (Üstra) eine Länge von rund 167 Kilometern und verband die Stadt u.a. mit Hildesheim, Großburgwedel, Haimar und Barsinghausen. Der 1965 beginnende Umbau zur heutigen Stadtbahn und die Stilllegung der alten Strecken bedeutete das schrittweise Ende des klassischen Straßenbahnbetriebes in der Landeshauptstadt.Ulrich Fröhberg verfolgt seit fast fünf Jahrzehnten die Entwicklung der Straßenbahn in Hannover mit der Kamera. Aus seinem eigenen Archiv, den Beständen des Historischen Museums Hannover und dem Verkehrsbildarchiv von Axel Reuther hat er für diesen Band rund 230 teilweise farbige Bilder ausgewählt. Sie dokumentieren eindrucksvoll die Veränderungen von Straßenbahnbetrieb und -technik zwischen 1945 und 1985 und laden zugleich zu einer Rundfahrt durch die sich ständig wandelnde Stadt ein.Dieser kenntnisreich kommentierte Bildband ist nicht nur ein Muss für begeisterte Straßenbahnfreunde, sondern für jeden an der Stadtgeschichte Hannovers Interessierten.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Hannover Stadtbahn Album /The Hanover Light Rai...
43,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Band der Reihe 'Nahverkehr in Deutschland' lernen Sie die Geschichte der modernen Stadtbahn in Hannover kennen. Nach Strecken gegliedert, werden alle Stationen abgefahren und die Besonderheiten zu den einzelnen Abschnitten und Haltestellen dargestellt. Reichlich illustriert vermittelt das Buch einen Gesamteindruck über den derzeitigen Ausbauzustand des Stadtbahnnetzes. Im Anhang findet man ausserdem ein Sonderkapitel über die S-Bahn Hannover, die anlässlich der EXPO2000 eröffnet wurde.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Die D-Linie
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Einführung in das Thema: Mit etwa 518.000 Einwohnern ist die Stadt Hannover eine der zwölf grössten Städte der Bundesrepublik1. Im Jahr 2001 sind der ehemalige Landkreis und der Kommunal-verband Grossraum Hannover zur Region Hannover zusammengeführt worden. In der Region Hannover leben derzeit etwa 1,145 Millionen Einwohner. Im Vergleich zu anderen Grossstadtregionen im Bundesgebiet gilt die Region Hannover als ein mono-zentraler, also stark durch das Oberzentrum Hannover geprägter Raum. Die Region Hannover streckt sich in einem Radius von durchschnittlich 25 km um die Innenstadt Hannovers. Die Kernstadt, als auch die Region insgesamt, weisen im Vergleich zu anderen Grossstadtregionen eine mittlere Grössenordnung und Verdichtung auf. Im Ballungsraum Hannovers existieren etwa 540.000 Arbeitsplätze, von denen 350.000 im Stadtgebiet der Landeshauptstadt liegen. Werktags pendeln etwa 160.000 Menschen aus der Region in das Stadtgebiet Hannovers. Der Motorisierungsgrad liegt dabei mit 398 Kfz/1.000 Einwohnern um 19% unter dem Bundesdurchschnitt. Im Oberzentrum Hannover werden zentrale Einrichtungen und Angebote des spezialisierten höheren Bedarfs bereitgestellt. Hannover hat eine besonders starke regionale und überregionale Versorgungsfunktion im Einzelhandel. Die Einzelhandelszentralität konzentriert sich vor allem auf den Innenstadtbereich. Traditionell sind die Stadtteilzentren in Hannover nur relativ schwach ausgeprägt. In der Vergangenheit hat der Stadtbahnbau in Hannover zu positiven Effekten bei der Stadtentwicklung geführt. Insbesondere die Innenstadt hat dabei profitiert. Im Zusammenhang mit der Austragung der Weltausstellung im Jahr 2000 kam es zu weiteren positiven Auswirkungen auf die Stadtentwicklung. Die Investitionen in den Bau einer Stadtbahnstrecke zum Weltausstellungsgelände zog dabei erhebliche privat-wirtschaftliche Investitionen nach sich und ermöglichte nebenbei auch die Schaffung neuer Arbeitsplätze. Dieses Phänomen ist in Hannover nicht neu, da es bereits früher in erheblichen Masse an den Neubaustrecken der Stadtbahn zu privatwirtschaftlichen Investitionen in erheblicher Höhe kam. Ausserdem haben sich heute die Rahmenbedingen für den ÖPNV verbessert. Das Angebot eines attraktiven ÖPNV ist in einigen Städten zum Markenzeichen geworden. Die Stadtbahn entwickelt sich zu einem Imageträger der Stadt. Menschen suchen ihren Wohnraum gezielt nach der ÖPNV-Anbindung aus und bestätigen so die Berechtigung eines [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Die D-Linie
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Einführung in das Thema: Mit etwa 518.000 Einwohnern ist die Stadt Hannover eine der zwölf größten Städte der Bundesrepublik1. Im Jahr 2001 sind der ehemalige Landkreis und der Kommunal-verband Großraum Hannover zur Region Hannover zusammengeführt worden. In der Region Hannover leben derzeit etwa 1,145 Millionen Einwohner. Im Vergleich zu anderen Großstadtregionen im Bundesgebiet gilt die Region Hannover als ein mono-zentraler, also stark durch das Oberzentrum Hannover geprägter Raum. Die Region Hannover streckt sich in einem Radius von durchschnittlich 25 km um die Innenstadt Hannovers. Die Kernstadt, als auch die Region insgesamt, weisen im Vergleich zu anderen Großstadtregionen eine mittlere Größenordnung und Verdichtung auf. Im Ballungsraum Hannovers existieren etwa 540.000 Arbeitsplätze, von denen 350.000 im Stadtgebiet der Landeshauptstadt liegen. Werktags pendeln etwa 160.000 Menschen aus der Region in das Stadtgebiet Hannovers. Der Motorisierungsgrad liegt dabei mit 398 Kfz/1.000 Einwohnern um 19% unter dem Bundesdurchschnitt. Im Oberzentrum Hannover werden zentrale Einrichtungen und Angebote des spezialisierten höheren Bedarfs bereitgestellt. Hannover hat eine besonders starke regionale und überregionale Versorgungsfunktion im Einzelhandel. Die Einzelhandelszentralität konzentriert sich vor allem auf den Innenstadtbereich. Traditionell sind die Stadtteilzentren in Hannover nur relativ schwach ausgeprägt. In der Vergangenheit hat der Stadtbahnbau in Hannover zu positiven Effekten bei der Stadtentwicklung geführt. Insbesondere die Innenstadt hat dabei profitiert. Im Zusammenhang mit der Austragung der Weltausstellung im Jahr 2000 kam es zu weiteren positiven Auswirkungen auf die Stadtentwicklung. Die Investitionen in den Bau einer Stadtbahnstrecke zum Weltausstellungsgelände zog dabei erhebliche privat-wirtschaftliche Investitionen nach sich und ermöglichte nebenbei auch die Schaffung neuer Arbeitsplätze. Dieses Phänomen ist in Hannover nicht neu, da es bereits früher in erheblichen Maße an den Neubaustrecken der Stadtbahn zu privatwirtschaftlichen Investitionen in erheblicher Höhe kam. Außerdem haben sich heute die Rahmenbedingen für den ÖPNV verbessert. Das Angebot eines attraktiven ÖPNV ist in einigen Städten zum Markenzeichen geworden. Die Stadtbahn entwickelt sich zu einem Imageträger der Stadt. Menschen suchen ihren Wohnraum gezielt nach der ÖPNV-Anbindung aus und bestätigen so die Berechtigung eines [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot