Stöbern Sie durch unsere Angebote (48 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Otto Wagner
€ 48.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Bauten der Wiener Stadtbahn (errichtet 1894-1901) zählen zu den Höhepunkten im Schaffen Otto Wagners (1841-1918) und nehmen innerhalb der Geschichte der modernen Architektur einen besonderen Platz ein. Zum ersten Mal wurde ein urbanes Massenverkehrsmittel als ästhetisches Objekt begriffen und systematisch (bau-)künstlerisch gestaltet: von den Viadukten und Brücken bis zu den Stationen und ihrer Ausstattung. Wagner hatte das Eisen als Ausgangsmaterial für eine neue Baukunst der Zukunft erkannt und machte an der Stadtbahn die Bandbreite seiner formalen Möglichkeiten sichtbar. Durch ihr unverwechselbares Design wurde die Stadtbahn zum markantesten Bauwerk Wiens, das dank seiner unübertroffenen Funktionalität bis heute den (Verkehrs-)Alltag prägt. Zum 100. Todestag Otto Wagners würdigt der Band die architektonische, stadträumliche und verkehrsgeschichtliche Bedeutung der Stadtbahn, ihren Stellenwert für Wien bis in die Gegenwart und zeigt neben aktuellen Fotografien von Nora Schoeller auch zahlreiche bisher nie publizierte historische Aufnahmen und Pläne.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Otto Wagners Wien (Wandkalender 2019 DIN A4 quer)
€ 15.99 *
ggf. zzgl. Versand

Das Schaffen keines anderen Architekten ist in Wien so präsent wie Otto Wagners Werk. Um die Wende zum zwanzigsten Jahrhundert hat er das noch mittelalterlich geprägte Stadtbild gewandelt zu dem einer modernen Großstadt. Im Zentrum stehen zwei große Infrastrukturprojekte: die Stadtbahn als erstes leistungsstarkes öffentliches Verkehrsmittel, ebenso wie die Bauten rund um den Hochwasserschutz. Aber auch Wagners Wohnhäuser, Verwaltungsgebäude und die bekannte Kirche am Steinhof sind aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Die Wuppertaler Schwebebahn
€ 19.99 *
ggf. zzgl. Versand

Die über 120 Fotografien von Herbert Günther zeigen die gesamte Strecke des Wuppertaler Wahrzeichens. Die einzigartigen Aufnahmen entstanden direkt vor dem Umbau der Bahn und halten somit einen unwiederbringlichen Moment fest. Darüber hinaus eröffnen die Bilder bereits eine Perspektive auf die ´´Neue Schwebebahn´´: Eine moderne Stadtbahn des 21. Jahrhunderts und Zeugnis von über 100 Jahren Stadtgeschichte.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Berliner S-Bahn - Abschied von den Altbauzügen,...
€ 16.99 *
ggf. zzgl. Versand

Ende 1997 fuhren bei der Berliner S-Bahn die letzten Stadtbahner. Fast 70 Jahre lang prägten sie das Bild in Berlin. 3 Jahre später folgte der Nietenreko, die Baureihe 476, in den Ruhestand. Im November 2003 fuhren dann die letzten Züge der Baureihe 477. Der Film zeigt viele Szenen aus den letzten Betriebsjahren und natürlich die Abschiedsfahrten. Auch Blicke auf die Museumszüge und dem Betrieb heute fehlen natürlich nicht.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Modernes Berlin der Kaiserzeit
€ 19.95 *
ggf. zzgl. Versand

´´Berlin ist Chicago - nur gewaschen, gestärkt und gebügelt´´, schrieb der amerikanische Autor George Ade 1908 über die Reichshauptstadt. In der Kaiserzeit war die rasant wachsende Stadt ein Labor für neue Formen der Architektur und Kunst, des Zusammenlebens und der Versorgung einer Millionenbevölkerung. Ob Mietskasernen, Kanalisation, Theater, Stadtbahn, Krankenhäuser oder Museen: Vieles, was zwischen 1871 und 1914 neu war, ist bis heute in Gebrauch und prägt den Stadtcharakter. Die Metropolenkultur vor dem Ersten Weltkrieg war innovationsfreudig, vielstimmig, liberal und weltoffen, kaum weniger als in der Weimarer Republik. Mit ihrem Kaiserzeitbuch legen die Autoren des Standardwerks ´´Die Zwanziger Jahre in Berlin´´ einen weiteren Wegweiser in die Geschichte des modernen Berlin vor.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Unter Grund
€ 48.00 *
ggf. zzgl. Versand

U-Bahnen oder Stadtbahnen sind in vielen Städten Deutschlands ein wichtiger Teil der Verkehrsinfrastruktur und von dort nicht mehr wegzudenken - durch sie wird das Reisen beschleunigt und der innerstädtische Verkehr entlastet. Der Charakter vieler unterirdischer Bahnhöfe hat sich seit einigen Jahren verändert: Es sind von Designern und Architekten entworfene Räume, in denen Lichtimpressionen, Kunst und eine durchdachte Aufteilung den rein funktionalen Charakter früherer Haltestellen abgel.st haben. Hier ist das Warten nicht nur Gegenstand einer nüchternen Organisation von Dynamik und Stillstand, von sich bewegenden und verharrenden Reisenden, sondern auch der kreativen Gestaltung geworden. Micha Pawlitzkis Fotografien setzen die Stationen streng symmetrisch in Szene, heben Details hervor und überraschen durch ihren ungewöhnlichen Blickwinkel.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Die Kölner Geschichtsdetektive. Der rätselhafte...
€ 12.90 *
ggf. zzgl. Versand

Beim Bau der Kölner Stadtbahn werden in der Südstadt uralte Zahnräder ausgegraben, die von Presse und Archäologen als sensationeller Fund bejubelt werden. Doch die 10-jährigen Zwillinge Marlon und Valerie schöpfen Verdacht: Denn irgendwer wusste schon vor der Ausgrabung von den Zahnrädern! Hat da jemand an der Zeit gedreht? Und was hat es mit der Tonscherbe auf sich, die Valerie gefunden hat? Gemeinsam mit Cousine Sylvie und ihrer Minimaus versuchen sie die Rätsel zu lösen und begeben sich auf römische Spurensuche. Dabei geraten sie in ein spannendes Abenteuer, das sie bis in die Katakomben des alten römischen Köln führt. Nach ´´Geheimnisvolle Spuren im Dom´´ der zweite Fall der vier Kölner Detektive, mit vielen Hintergrundinformationen zur Römerzeit.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Eisenbahn Video-Kurier. Tl.140, 1 DVD-Video
€ 16.99 *
ggf. zzgl. Versand

Schwerpunktthema dieser Ausgabe Die Taurus-Lokomotiven Weitere Themen Wedler & Franz Logistik - eine Erfolgsgeschichte 60 Jahre Ferkeltaxi: Die Baureihe 771/772 Erinnerungen: Der Fliegende Hamburger BahnNews Rückblick Berliner S-Bahn: Der Stadtbahner Bonus: Video-Kurier Ausgabe 68 mit den Themen: Dampfgüterzüge Einst & Jetzt, vom Hebelstellwerk zum ESTW - der Fahrdienstleiter gestern und heute, ´´Der Walfisch´´ - die Baureihe 641, 18 201 - eine traurige Bilanz, Erinnerungen an 38 205, BahnNews, Rückblick: InterCity Experimental

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Der elektrische Betrieb auf der Berliner S-Bahn...
€ 24.80 *
ggf. zzgl. Versand

Ohne die Ergebnisse aus dem elektrischen Betrieb auf den Nordstrecken abzuwarten, genehmigte der Verwaltungsrat der DRG auf seiner Hamburger Tagung vom 6. bis 8. Juli 1926 die Elektrifizierung der Berliner Stadt-, Ring- und Vorortbahnen. Die ´´Große Elektrisierung´´, wie dieses Bauvorhaben genannt wurde, sollte beschleunigt durchgeführt werden, um die Fahrgäste nicht an die ständig modernisierten Verkehrsmittel der städtischen BVG zu verlieren. Am 11. Juni 1928 verkehrten erstmals elektrische Wagenzüge in neuer Farbgebung auf der Stadtbahn zwischen Erkner und Potsdam, mit dem vollelektrischen Betrieb auf dem Ring ab 15. Mai 1929 war die ´´Große Elektrisierung´´ abgeschlossen. Ergänzt wurde das elektrisch betriebene Netz mit der Inbetriebnahme der Strecken Jungfernheide-Gartenfeld, der sogenannten Siemensbahn, und Kaulsdorf-Mahlsdorf. In kürzester Zeit hatte die deutsche Wagenbau-Industrie einen neuen Wagentyp, basierend auf der Bauart 1925/26, konstruiert. Mit einer bis heute einmaligen Anzahl von 1.276 Stück hat der als ´´Stadtbahner´´ bezeichnete Wagentyp die Eisenbahnlandschaft und das Berliner Stadtbild bis zum Ende des Jahrtausends nachhaltig geprägt. Eine einheitliche Bezeichnung erhielt die elektrische Stadtschnellbahn dann im Jahr 1930. Seit diesem Jahr weist ein weißes ´´S´´ auf grünem Grund auf die S-Bahnhöfe der elektrischen Stadtbahn hin. Die Geschichte der Umstellung der Berliner Stadtbahn von der Dampf- auf die Elektrotraktion in allen Facetten zu schildern, ist die Aufgabe des vorliegenden Buches zur S-Bahn-Chronik

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Die Berliner S-Bahn
€ 19.80 *
ggf. zzgl. Versand

Im Dezember 1930 teilte die Deutsche Reichsbahn in ihren Bekanntmachungen mit, dass die Berliner Stadt-, Ring- und Vorortbahnen künftig ´´S-Bahn´´ heißen werden. Das weiße ´´S´´ auf einem grünen runden Hintergrund sollte zukünftig auf die ´´Schnellbahnen´´ des Nahverkehrs aufmerksam machen. Diese Bezeichnung setzte sich nicht nur in der Hauptstadt durch und gehört noch heute zum täglichen Bild in zahlreichen deutschen Großstädten. Nach Abschluss der ´´Großen Stadtbahn Elektrisierung´´ waren 235,53 km des 523 km langen Streckennetzes der Berliner S-Bahn mit einer 750-Volt-Stromschiene ausgerüstet. Anfang 1931 waren insgesamt 717 elektrische Triebzüge unterschiedlicher Baureihen im Einsatz. Auf der Wannseebahn verkehrten zu der Zeit jedoch noch immer Dampfzüge, die natürlich auch zur S-Bahn gehörten. Unabhängig von der Definition verbindet der Berliner bis heute mit der Berliner S-Bahn nur die rot-gelben elektrisch betriebenen S-Bahnzüge, die untrennbar zu Berlin gehören, wie das Brandenburger Tor. Neben der Vorstellung der elektrischen Triebzüge soll auch über die Entwicklung Berlins zur Industriemetropole berichtet werden, die ohne die Eisenbahn und ihren Personen­nahverkehr undenkbar gewesen wäre.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot